SkF e. V. Gießen

  • bild13
  • bild10
  • bild6
  • bild5
  • bild3
  • bild2

Sozialdienst kath. Frauen e.V.
Ortsverein Gießen

 

Wartweg 15-27

35392 Gießen


Tel. (0641) 2001 -0

Fax (0641) 2001 -13

 

Freiwilligendienste

Ob FSJ oder BFD - beim SkF sind Sie genau richtig. Wir bieten in der Regel jeweils zum 01.08. bzw. 01.09. d.J. ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst in folgenden Einrichtungen an:

  • Agnes Neuhaus Schule
  • Don Bosco Häuser
  • Geschäftsstelle
  • Integratives Montessori Kinderhaus und Familienzentrum St. Martin
  • Kindertagesstätte St. Hildegard von Bingen
  • Sprachheil und Förderzentrum

 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Bereich, wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Freiwilliges Soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet jungen Leuten nach der Schule die Gelegenheit, sich im sozialen Bereich auszuprobieren. Das FSJ dauert sechs bis 18 Monate. Dabei kann man viel lernen und die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln. Und natürlich auch viel Spaß haben...

Als FSJ-Freiwillige lernen Sie die Arbeit der Einrichtungen kennen und unterstützen die Fachkräfte.

Welche Leistungen erhalte ich?
  • Taschengeld
  • Verpflegung bzw. Geldersatzleistung
  • Begleitung in Seminaren
  • Beiträge zur Sozialversicherung
  • Kindergeldbezug bei Berechtigung
  • qualifiziertes Zeugnis
  • evtl. Unterkunft und Fahrkarte

 

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Der Bundesfreiwilligendienst ermöglicht es allen Menschen (auch über 27 Jahre), sich für einen Zeitraum von sechs bis 24 Monaten für das Gemeinwohl zu engagieren. Für Freiwillige über 27 Jahren sind auch teilzeitformen über 20 Stunden pro Woche möglich.

Was bringt mir das?
  • berufliche (Neu-) Orientierung
  • Einblick in die soziale Arbeit
  • Erprobung von Stärken und persönliche Weiterentwicklung
  • etwas Sinnvolles tun und/oder die Zeit bis zum Studien- oder Ausbildungsbeginn überbrücken
    Welche Leistungen erhalte ich?
  • Taschengeld
  • Verpflegung bzw. Geldersatzleistung
  • Begleitung in Seminaren
  • Beiträge zur Sozialversicherung
  • Kindergeldbezug bei Berechtigung
  • qualifiziertes Zeugnis